Nightingale

Das Projekt wird von den Österreichischen Kinderfreunden initiiert, vom Europäischen Integrationsfond gefördert und von StudentInnen (Pädagogik, Germanistik, PH) umgesetzt. Sie unternehmen einmal in der Woche mit den Kindern (Drittstaatsangehörigkeit!) interessante und lehrreiche Aktivitäten in der Freizeit, bei denen die Kinder Selbstvertrauen gewinnen, ihre Sprachkenntnisse verbessern, verschiedene Kompetenzen erwerben und verschiedene Kultur- und Freizeiteinrichtungen kennen lernen. Es finden jeweils ein Kennenlerntag mit Astrid Mats, der Projektkoordinatorin, ein Starttag an dem sich Kinder, Eltern und StudentInnen das erste Mal treffen und ein Abschlussfest statt.

Die erste Gruppe hat im April 2016 begonnen und im November 2016 geendet.

Die zweite Gruppe läuft seit November und endet im Juni 2017. 

Ab März 2017 beginnt ein weiterer Durchgang.